Shiatsu ist als in sich geschlossenes System im Rahmen der Massage-Verordnung gesetzlich etabliert. Damit verbunden ist

  • einerseits ein eigenständiges Berufsbild, d.h. Shiatsu kann auf Basis des auf Shiatsu eingeschränkten Massage-Gewerbescheins ausgeübt werden. D.h. für die Ausübung von Shiatsu wird ist keine andere berufliche Voraussetzung erforderlilch; und
  • andererseits eine Eingrenzung auf dieses Ausbildungsprofil. D.h. eine Abgrenzung zu medizinischen Berufen wie auch zu anderen (insbesondere reglementierten) Gewerben.