Am 29. November ist die Gewerbeordnung ist – nach vielen Anläufen und mit einiger Verspätung gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan – beschlossen worden. Die wesentlichsten Änderungen der Reform sind

  • Erleichterungen im Betriebsanlagengesetz
  • Senkung der Zahl der geregelten Gewerbe von 80 auf 75
  • Single License, mit der alle freien Gewerbe ausgeübt werden können
  • Umwandlung von 19 von der 21 Teilgewerbe in freie Gewerbe
  • Erweiterung der Nebenrechte

Was sich zudem geändert hat, und Shiatsu-PraktikerInnen auch betrifft: Gastgewerbebetreibende haben künftig das Recht zum Anbieten von Massageleistungen.