Seit 2007 gibt es in allen Bundesländern Case Manager der SVA, speziell ausgebildete Mitarbeiter, die sich um Versicherte in Existenz bedrohenden Situationen bzw. in besonders berücksichtigungswürdigen Lebenssituationen mit multiplem Versorgungs- und Hilfebedarf bemühen. Multipler Versorgungsbedarf ist dann gegeben, wenn sowohl gesundheitliche, medizinische als auch wirtschaftliche, berufliche und soziale Einschränkungen zusammentreffen (http://svagw.at/portal27/portal/svaportal/content/contentWindow?contentid=10007.740876&action=2&viewmode=content).

Wenn beispielsweise ein Versicherter schwer erkrankt oder er einen Unfall erleidet, bietet der Case Manager Hilfe und Unterstützung. Er übernimmt Beratungs- und Koordinierungsaufgaben und sorgt für einen optimalen Ablauf aller Schritte bis hin zur Wiedereingliederung in den Alltag. Dazu können Case Manager auf ein umfangreiches Netzwerk zurückgreifen und haben Ansprechpartner in den Gemeinden, Kammern, im Bundessozialamt, beim Arbeitsmarktservice sowie bei anderen Sozialversicherungsträgern, Rehabilitationseinrichtungen, Behindertenorganisationen, Krankenanstalten etc.

Für den Versicherten ergibt sich daraus der Vorteil, dass er im Case Manager einen einzigen Ansprechpartner hat, an den er sich wenden kann und der die notwendigen Schritte koordiniert.

Kontakt zu den Case Managern:
http://svagw.at/portal27/portal/svaportal/content/contentWindow?contentid=10007.750665&action=2&viewmode=content