Die wichtigste Nachricht zuerst: Die Verhandlungen mit der UNIQA sind kurz vor dem Abschluss. Der Rahmenvertrag für die Gruppenversicherung wird dieser Tage unterzeichnet und die Versicherung gilt ab 1. Jänner 2017.


Versicherungsantrag bis 14. Jänner bei Versicherungsschutz ab 1. Jänner

Die konkreten Versicherungsunterlagen/informationen stehen uns in den nächsten Tagen zur Verfügung und werden an Euch weitergeschickt. Da der Termin mit 1. Jänner sehr knapp ist, konnten wir mit der Versicherung vereinbaren, dass alle, die ihr verbindliches Interesse an den Dachverband bekannt gegeben haben, Versicherungsschutz ab dem 1. Jänner genießen, auch wenn sie ihren Versicherungsantrag nicht bis dahin einreichen. Als spätester Zeitpunkt für den Versicherungsantrag wurde der 14. Jänner 2017 festgesetzt (damit der provisorische Versicherungsschutz nicht verfällt).

Wer sich noch nicht für die Erweiterte Haftpflichtversicherung angemeldet hat und den umfassenden Verschicherungsschutz ab 1. Jänner (verbindlich) in Anspruch nehmen möchte, kann sich noch bis Donnerstag, 16 Uhr per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden (wir brauchen dazu neben Deiner Adresse auch Dein Geburtsdatum).


Voraussetzungen

Voraussetzungen für den Abschluss der Versicherung sind ein aktiver Gewerbeschein für Shiatsu (oder aber ein Gewerbescheins für das Vollgewerbe Massage vor dem 28. Jänner 2003) und die Mitgliedschaft im Österreichischen Dachverband für Shiatsu.


Details im Überblick

  • Pauschalversicherungssumme: € 1.500.000,- ohne Selbstbehalt
  • Prämie je Mitglied: € 55,-/Jahr
  • Versichert sind Sach-, Vermögens- und Personenschäden sowie Verwahrungsschäden (die Vermögensschadendeckung ist nur abgeleitet)
  • Deckung aller Haftungsfälle aus einem Verschulden des Versicherungsnehmers, die sich aus der Anwendung von Shiatsu im Rahmen der Massage ergeben, d.h. der direkten Arbeit mit Kunden auf der Matte, dem Behandlungstisch, dem Behandlungssessel oder ähnlichen Arbeitsbehelfen.
  • Mehrere Standorte, auch Landesgrenzen überschreiten, werden mit der Versicherung abgedeckt.
  • Mitversichert ist die Lehr- und Unterrichtstätigkeit der Shiatsu-Paktikerin, des Shiatsu-Praktikers, unabhängig vom Ort dieser Tätigkeit (innerhalb der Europäischen Union).
  • Die Lehr- und Unterrichtstätigkeit umfasst Aus-, Fort- und Weiterbildung wie auch Kurse für Laien (z.B. zur Gesundheitsvorsorge, in Kindergärten, Schulen, Seniorenheimen…). Sie umfasst Unterrichts- und Übungsanleitungen in Kursen und Seminaren, zu denen auch Shiatsu und die Shiatsu-Ausbildung unterstützende Techniken zugerechnet werden, wie Meridian-Dehnungsübungen, Do-In-Kurse, Yogaübungen und ähnliche Methoden. Zudem umfasst sie auch Übungsanleitungen in der Praxis mit Kunden.
  • Die Versicherung bezieht sich auf alle Tätigkeiten im Rahmen von Shiatsu, gleich wo diese in Österreich bzw. Europa ausgeübt werden und auch unabhängig davon, ob in eigener Praxis, einer Gemeinschaftspraxis, einem Ausbildungsinstitut, einer ärztlichen Praxis, einer physiotherapeutischen Praxis… oder auch in Form von Hausbesuchen oder am Arbeitsplatz der Kunden.