Die Lomi Lomi Nui-Massage (oder Hawaiianische Tempeltanz-Massage) stand in Haiwaii ursprünglich in Verbindung mit einem heiligen Tanz. Lomi Lomi Nui war (und ist) ein reinigendes Ritual, das der Befreiung von belastenden Energien dient und eingesetzt wird, um einen Neuanfang im Leben vorzubereiten.

Lomi ist der hawaiianische Ausdruck für "drücken, kneten, reiben", die Verdoppelung Lomi Lomi unterstreicht die Intensität und Qualität der Massage. Nui bedeutet "wichtig, einzigartig, groß". Getragen wird Lomi Lomi Nui vom Geist des Aloha, das nicht nur ein Willkommens- und Abschiedsgrüß ist, sondern auch Liebe, Dank und Mitgefühl für alles Lebendige beinhaltet.

Lomi Lomi Nui ist gleichsam eine Mischung aus Ritual, Tanz und Körperarbeit, die Verspannungen löst, die innere Heilkraft anregt und "Wunden der Vergangenheit" heilt. Unter reichlichem Einsatz von Öl wird der ganze Körper mit immer wiederkehrenden großflächigen Berührungen massiert, gedehnt und mobilisiert.


Ausbildung zum Lomi Lomi Nui-Praktizierenden

Eine in Deutschland angebotene Ausbildung (http://www.likamundi-heilpraktiker.de/lomi.html) geht von drei Ausbildungseinheiten (Basisseminar und zwei Aufbauseminare) aus, um selbständig und eigenverantwortlich Lomi Lomi Nui geben zu können.