Watsu® ist eine Form der Körpertherapie, die aus dem Shiatsu entwickelt wurde und die heilenden und unterstützenden Qualitäten von warmen Wasser nützt. Watsu® entspannt den Bewegungsapparat und löst Blockaden auf körperlicher, emotionaler und psychischer Ebene. Durch sanftes Dehnen, Drehen und Strecken, Meridian-Behandlung sowie Mobilisieren der Gelenke wird die Entspannung der Muskeln gefördert, verbessert sich die Beweglichkeit und werden – relektorisch – die Organe gestärkt.

Watsu® wurde vor etwa zwanzig Jahren vom US-Amerikaner Harold Dull entwickelt. Dull hatte mehrere Jahre in Japan die Techniken des Shiatsu studiert und praktiziert, bevor er, nach Amerika zurückgekehrt, dieses Prinzip im Wasser anzuwenden begann. Daher auch der Name Wat(er Shia)tsu (Wasser-Shiatsu®).


Indikationen und Kontraindikationen

Im therapeutischen Kontext arbeiten Watsu®-Praktizierende in enger Kooperation mit Ärzten, Heilpraktikern, Physio- oder anderen Therapeuten. Eine längerfristige Anwendung von Watsu® kann beispielsweise bei orthopädischen und neurologischen Problemen unterstützen, aber auch im Bereich von chronischen und psychosomatischen Erkrankungen hilfreich sein.

Watsu ist im Rahmen der physikalischen Therapie eine Sonderform der hydrotherapeutischen Anwendungen. Dementsprechend gelten hier grundsätzlich die gleichen Kontraindikationen, die generell für jede Form der Hydrotherapie Geltung haben. Herz-Kreislauf-Erkrankungen hingegen stellen keine Kontraindikation dar. Lediglich in schweren Fällen ist eine Abklärung der individuellen Risikolage mit einem qualifizierten Arzt anzuraten.

Bei Asthma-Kranken ist Vorsicht geboten, da manchen Patienten die im Raum herrschende feuchtwarme Luft Probleme bereiten könnte. Multiple Sklerose stellt nur für diejenigen Patienten eine Kontraindikation dar, die sich in einer Phase des Krankheitsverlaufs befinden, die Wärmeanwendungen verbietet.


Ausbildung zum Watsu®-Praktizierenden

Das Training zum „Aquatischen Körperarbeiter“ (Aquatic Bodyworker) ist eine in sich abgeschlossene Ausbildung, die sowohl Wasser-Shiatsu® wie auch Wasser-Tanzen beinhaltet. Die Dauer des Trainings zum Watsu®-Praktizierenden beträgt etwa 2 Jahre, die Gesamtdauer bis zum Abschluss als "Aquatic Bodyworker“ etwa 3 Jahre, wobei die Dauer der Ausbildung je nach Beruf und Vorbildung variieren kann.