Zen-ShiatsuTiefes Shiatsu ist eine Kombination aus traditionell japanischem Shiatsu und moderner westlicher Körperarbeit, wobei Tsubos (Akupunktur-Punkte, Energie-Punkte), aber auch spezifische Bereiche und Strukturen des Körpers mit den Fingern, Händen, Ellbogen, Knien und Füßen bearbeitet werden, um den Energiefluss im Körper - und damit seine Selbstregulationskräfte - anzuregen und zu stärken.

Von zentraler Bedeutung in der Arbeit mit Shiatsu, die in diesem Kurs vermittelt wird, ist die Sensibilisierung für die Wahrnehmung der in uns und in unserem Shiatsu-Partner ablaufenden körperlichen, emotionalen und geistigen Prozesse. Um die Öffnung dieser Wahrnehmung zu ermöglichen und zu vertiefen, werden östliche und westliche Methoden miteinander verbunden, die uns Shiatsu als eine - tiefe - Form der Kommunikation erleben lassen.

 
"Tiefes Shiatsu" ist ein Aufbaukurs und setzt die Teilnahme an zumindest einem der Basiskurse "Zen-Shiatsu", "Basistechniken im Shiatsu" oder "Meridian-Massage" voraus - oder aber eine vergleichbare ähnliche Vorerfahrung (in Absprache mit dem Ausbildungsleiter).
Der Kurs ist - wie alle Modulveranstaltungen - in sich abgeschlossen. D.h. nach Beendigugng des Kurses (6 Tage) haben Sie eine Behandlungsmethode erlernt, mit der Sie Freunde und Bekannte die wohltuenden Wirkungen von Shiatsu in einer großen Bandbreite erleben lassen können..