• Moxibustion

    Moxibustion, die Behandlung von Akupunkturpunkten (Tsubos) oder auch ganzen Körperbereichen mit Wärme bildet einen wesentlichen Bestandteil der Traditionellen Fernöstlichen Medizin und Philosophie in der Behandlung von Erkrankungen mit Yin-(Kälte-)Charakter. Moxibustion wird dann angewendet, wenn es darum geht, dem Körper Energie und Wärme zuzuführen, vor allem bei langjährigen chronischen Disbalancen oder starkem Yang-Verlust (wie beispielsweise bei Schwächezuständen, Kältegefühl im Körper, chronischem Durchfall …). Kontraindiziert hingegen ist Moxibustion bei einem energetischen Ungleichgewicht mit Yang-Charakter, und mit Vorsicht anzuwenden ist sie während der Menstruation. Für die Moxibustion oder Moxa-Behandlung wird Moxa in Form von Kegeln, Rollen oder “Watte” verbrannt. Das verwendete Kraut ist in erster Linie Beifuß (Artemisia vulgaris), dessen Blätter pur oder…