• Chinas Geheimnis der Seidenherstellung

    Der Legende zufolge hat die Kaiserin Xi Ling Shi, Gattin von Huang Di, vor etwa 4.600 Jahren die Kunst der Seidenspinnerei erfunden. Unzählige fingerlange Raupen hatten sich über die Blätter der Maulbeerbäume hergemacht. Und als sie eine davon aus dem Geäst zupfte, fiel sie in ihren Tee. Beim Herausfischen erwischte sie einen einzigen hauchdünnen Faden, den sie um ein Ästchen spulte.[1]Zum Beginn der Seidenherstellung gibt es mehrere Legenden in China. Der erste, der auf den Gedanken gekommen ist, Seidenraupen zur Herstellung von Gewändern zu benutzen, soll schon der legendäre … weiterlesen Um den Wert ihres Geheimnisses wissend, hüteten die Chinesen ihr Geheimnis so vortrefflich, dass sie einige tausend Jahre die Einzigen waren,…

  • Mythologie & Ritus im Alten China

    Das, was wir heute als Himmel und Erde bezeichnen, war vor undenklichen Zeiten ein durcheinandergewirbeltes “Ding” von der Gestalt eines Eis. Inmitten dieses Eis aber formte sich ein Wesen, Pan Gu, das einem Menschen glich. Nach achtzehntausend Jahren strebte alles, was hell und klar war innerhalb des Eis, empor und wurde zum Himmel. Alles Dunkle und Trübe hingegen senkte sich herab und wurde zur Erde. Pan Gu schwebte zwischen beiden und wuchs und wuchs – so wie auch Himmel und Erde wuchsen. Der Himmel wurde immer höher, die Erde immer fester und Pan Gu immer größer. So vergingen wieder achtzehntausend Jahre. Als Pan Gu starb, wurden aus seinem Atem Wind…