• Schröpfen und Kratzen (Gua Sha)

    Schröpfen und Kratzen sind Techniken der östlichen Volksmedizin, die schon von alters her ergänzend zur Akupunktur angewendet wurden und auch heute noch angewendet werden. Schröpfen Schröpfen – auch bei uns im Westen in der Volksmedizin und zur Förderung des Wohlbefindens verbreitet – stellt eine Form der Reiztherapie dar, die auf Unterdruck in sogenannten Schröpfköpfen beruht. Die heute verwendeten Schröpfköpfe sind vor allem aus Glas gefertigt, traditionell durchaus auch aus Bambus und in früherer Zeit aus Rinderhörnern). Der Unterdruck im Schröpfkopf wird vorwiegend durch eine Pumpe erzeugt oder durch Erhitzung (Feuer). Schröpfen regt das Immunsystem, den Stoffwechsel und den Lymphfluss an. Als grundsätzlich wirksam gilt diese Behandlungsmethode insbesondere bei Blut- und…