• Medizin & Spiritualität

    In der buddhistisch geprägten Medizin werden dreierlei Arten von therapeutischen Interventionen als nützlich betrachtet: medizinische Behandlung im engeren Sinne, Mantras und Meditation. Die Notwendigkeit von Harmonie und Ausgeglichenheit zwischen den kosmischen Kräften und dem menschlichen Mikrokosmos bildet in der traditionellen fernöstlichen Medizin die Basis für das Verständnis von Gesundheit und Wohlbefinden. Eine solche Balance ist nicht nur die Voraussetzung für Gesundheit, sie wird vielmehr auch als Essenz derselben angesehen. Gesundheit ist das Gleichgewicht zwischen physischen, psychischen und spirituellen Elementen in unserer menschlichen Existenz. Krankheit und Leid beginnen, so die buddhistische Lehre, mit unserer Geburt. Diese schon ist Folge und Ausdruck unserer Unwissenheit um die „wahre Natur des Geistes”. Und diese…