• Bewusstsein, Tod & Wiedergeburt

    Das Tibetische Totenbuch (Bardo Thödol, Große Befreiung durch Hören im Zwischenzustand) beschreibt drei Zwischenzustände (Bordos) zwischen Tod und Wiedergeburt. Im “Bardo des Todes” erlebt das Bewusstsein des Verstorbenen eine intensive Lichtvision, die als “Klares Licht” oder “Innerer Glanz” beschrieben wird. Jetzt ruht das Bewusstsein vollkommen in sich, ohne dualistische Trennung von Subjekt und Objekt. Kann das Bewusstsein diesen Zustand höchster geistiger Klarheit, in dem der wahre Charakter, die “Leerheit” der Wirklichkeit (sunyata) erkannt wird, nicht halten – was nur nach entsprechender Vorbereitung möglich ist – tritt das Bewusstsein in den zweiten Zwischenzustand ein, das “Bardo des Erwachens” oder “Bardo der Wirklichkeit”. Hier werden unterschiedliche Visionen erlebt, von kaum erträglichen Lichterscheinungen…