• Die Änfänge und das Neolithikum

    China gehört zu jenen Gebieten der Erde, die schon sehr früh besiedelt wurden. Die ersten Vertreter des Homo sapiens traten in China vor ca. 40 000 Jahren auf. Ihre Vorfahren waren der Yuanmoumensch (vor ca. 1,7 – 1,6 Millionen Jahren), der Lantianmensch (vor ca. 700 000 bis 650 000 Jahren) und der Pekingmensch, dessen älteste Siedlungen vor ca. 500 000 bis 400 000 Jahren entstanden. Etwa ab dem 11. Jahrtausend vor Christi, so die heutige Forschung, änderten sich die Lebensbedingungen für die Menschen grundlegend, denn aufgrund klimatischer Veränderungen entstanden Gebiete, die für eine dauerhafte Besiedlung geeignet waren. Zu dieser Zeit begannen Menschen, die bisher als Nomaden (Jäger, Fischer, Sammler) gelebt…